Begriffsbestimmungen

Foto 1 Begriffsbestimmungen Foto 2 Begriffsbestimmungen Foto 3 Begriffsbestimmungen Foto 4 Begriffsbestimmungen Foto 5 Begriffsbestimmungen

Nachhaltiger Tourismus, verantwortungsvoller Tourismus, Öko-Tourismus oder solidarischer Tourismus: Diese Rubrik hilft Ihnen, klarer zu sehen!

Nachhaltiger Tourismus, was ist das?

Nachhaltiger Tourismus ist eine verantwortungsvolle Form des Tourismus, die die natürlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ressourcen achtet, langfristig erhält und auf solidarische und faire Weise zur wirtschaftlichen Entwicklung und Entfaltung der Menschen, die in Tourismusgebieten leben, arbeiten oder dort urlauben, beiträgt.

Wir in der Bretagne setzen uns mit allen Kräften dafür ein, ein Gleichgewicht zwischen den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Aspekten der Tourismuswirtschaft zu finden. Dazu arbeiten wir mit allen Tourismusakteuren (Hotels, Pensionen, Unternehmen,...), den lokalen und regionalen Behörden, den Besuchern und Anwohnern zusammen, um gemeinsam einen nachhaltigen Tourismus zu entwickeln. Unsere Motivation gründet auf der Schönheit und dem Reichtum der Landschaften und des natürlichen Erbes, aber auch auf der von den Bretonen weitergegebenen lebendigen Kultur. Damit wir dieses bretonische Erbe schützen und an künftige Generationen weitergeben können, müssen wir rasch handeln!

Nachhaltiger Tourismus und verantwortungsvoller Tourismus sind Synonyme und Oberbegriffe für alle anderen untenstehenden Begriffe; sie gelten für alle Branchen der Tourismusindustrie (Badeorte, Gebirge, ländliche Gebiete, Luxusangebote, usw.).

Öko-Tourismus, fairer, solidarischer, sozialer Tourismus,... sind spezielle Zweige dieser umfassenden Bewegung, die auf die Schaffung einer besseren Welt durch das Instrument des Reisens abzielt.

Fairer und solidarischer Tourismus. Er betrifft vor allem das Nord-Süd-Verhältnis. Ein fairer Tourismus bietet den lokalen Bevölkerungsgruppen (des Südens) verstärkt die Möglichkeit, von den sozioökonomischen Vorzügen des Tourismus zu profitieren, da er gemeinsam mit ihnen und im Bemühen um eine Verbesserung ihrer Lebensbedingungen entwickelt wird. 

Solidarischer Tourismus fasst die unterschiedlichen Formen des alternativen Tourismus zusammen, die den Menschen und die Begegnung in den Mittelpunkt des Reisens stellen und sich in eine bestimmte Strategie der territorialen Entwicklung einreihen. Die Einbindung der lokalen Bevölkerung in die verschiedenen Facetten des Tourismus, die Achtung vor den Menschen, Kulturen und der Natur und eine gerechtere Verteilung der erzeugten Ressourcen sind Grundlagen dieser Art des Tourismus.

 

Nachhaltiger Tourismus ist nicht gleichbedeutend mit:

  • Weniger Komfort verglichen mit Ihren herkömmlichen Urlaubsformen
  • Höheren Ausgaben verglichen mit Ihrer üblichen Urlaubskasse
  • Einem ausschließlich fernen Zielen vorbehaltenen Tourismus; verantwortungsvoller Tourismus passt sich jedem Reiseziel an.
  • Einer Strategie zur Verkaufsförderung
  • Einem Rabatt auf den Urlaub